Wir danken unseren Sponsoren!
Streckenstatus

Wir hatten vergangenen Donnerstag einen Termin bei der Unteren Naturschutzbehörde zur Abgabe und Besprechung des Antrages für den Fuchstrail.

In die Unterlagen haben wir in den letzten Wochen viele Informationen und Anregungen eingearbeitet die wir von allen erdenklichen Seiten erhalten haben. Hinzu kamen eine detaillierte Beschreibung aller geplanten Bauwerkstypen, eine Liste aller Bauwerke mit Abmessungen sowie eine Liegenschaftskarte mit den Streckenverläufen und den Standorten aller geplanten Bauwerke.

All dies haben wir der UNB ca. eine Woche vor dem Termin zur Verfügung gestellt um im persönlichen Gespräch ggf. schon inhaltliche Fragen klären zu können.
Die Stimmung der Vertreter der UNB war vom ersten Moment an überaus positiv und aufgeschlossen unserem Vorhaben gegenüber.

Wie geht es nun weiter?

Die UNB wird den Antrag an alle Beteiligten mit Bitte um Stellungnahme zukommen lassen. Als Frist werden hierfür vier Wochen angesetzt, es kann sich jedoch offiziell bis zu drei Monaten ziehen.
Hinsichtlich LSG, FFH- oder Naturschutzgebieten signalisierte die UNB schon einmal das von ihrer Seite keine Einwände zu erwarten sind.
Die reinen Antragsgebühren werden sich zwischen 400 €-500 € bewegen. Wer unsere Arbeit mit einer kleinen Spende unterstützen möchte, darf sich gerne eingeladen fühlen.

Alles in allem war es ein vielversprechender, entspannter Termin.

Weite Infos demnächst hier.

Unter dem Namen „Fuchstrail“ verfolgen wir das Ziel eine legale abfahrtsorientierte Mountainbike-Strecke in Bensheim einzurichten und zu unterhalten.

Zu diesem Zweck haben wir die Abteilung Mountainbike im November 2014 gegründet. Wir sind Mitglied im Landessportbund Hessen e.V.
und im Deutsche Initiative Mountain Bike e.V. (DIMB) und zählen aktuell 30 Mitglieder. Über weiteren Zuwachs würden wir uns hinsichtlich der bevorstehenden Aufgaben freuen.

In der ersten Planungsphase haben wir uns mit Vertretern der Stadt Bensheim, dem Hessen Forst, der DIMB und dem Geo-Naturpark beraten. Es soll zwei verschiedene Linien unterschiedlichen Schwierigkeitsgrads geben. Je nach Anspruch der Hindernisse wurden Umfahrungen eingeplant. Die einfache Streckenlänge beträgt jeweils rund 1,5 km. Bei der "blauen" Strecke verfolgen wir den Charakter einer flowigen Strecke mit naturbelassenen Hindernissen sowie technischen Passagen. Auf der "roten" Strecke sind neben den naturgegebenen Hindernissen auch weitere Elemente wie z.B. Kicker, Tables, Doubles, Drops und kleinere Northshores geplant.

Aktuell sind beide Linien intern geplant und abgestimmt. Derzeit sind wir nach Gesprächen mit Hessen Forst an der Erstellung eines naturschutzrechtlichen Antrags bei der Unteren Naturschutzbehörde.

Wir freuen uns über jede Unterstützung, die uns hilft unser Projekt weiter voranzutreiben! Dringend gesucht sind neue Vereinsmitglieder. Als Vereinsmitglied hast du alle Möglichkeiten, deine Vorstellungen bei der Ausgestaltung der Strecken einzubringen.

Auch Spenden bringen das Projekt voran. Bei Bedarf erstellen wir gerne eine Spendenquittung.